Voltigieren


Voltigieren (turnerisch-gymnastische Übungen auf dem sich bewegenden Pferd) ist eine sehr alte Pferdesportart, die sich schon im Mittelalter entwickelt hat. Es gibt Voltigieren als Basis- und Leistungssport (analog zum Reiten von Klasse E bis S). Der Basissport sind häufig die Vorstufe zum Reiten, aber auch zum Leistungssport Voltigieren. Im Leistungssport gibt es Einzel-, Doppel- und Gruppenvoltigieren mit 8 Voltigierern. Eine Prüfung besteht aus Pflicht und Kür, je nach Leitungsklasse im Schritt oder Galopp. Im Einzelvoltigieren gehört noch eine Technikprüfung hinzu. Seit der Aufhebung der Altersgrenze (18 Jahre) für Gruppen im Jahr 2008, gibt es keine Voltigierer mehr, die gezwungen sind ihren Sport aufzugeben. Die Gruppen setzen sich aus Kinder verschiedener Altersklasse zusammen Groß und klein können so voneinander lernen.

Voltigieren fördert elementare Fähigkeiten wie Gleichgewicht, Sprungkraft und Körperhaltung. Die Interaktion mit anderen Kindern, vor allem das Teilen eines Pferdes, fördert die Teamfähigkeit gerade bei kleineren Kindern.

Seit Oktober 2005 voltigieren wir auf den Reitanlage "Am Osterberg" in Süderwalsede. Nebem dem wöchentlichen Voltigiertraining machen wir jedes Jahr auch verschiedene Veranstalltungen, z. B. ein Sommerzeltlager und Hufeisen- und Steckenpferdprüfungen.

Wir bieten Voltigieren für Kinder und Jugendliche ab 3 Jahren an. Zum Zuschauen und Ausprobieren ist jeder zu den Trainingszeiten herzlich willkommen!

Darüber hinaus bieten wir auch Kindergeburtstagspartys sowie Show-Vorführungen für Ihre persönlichen Veranstaltungen an. Wenn sie keinen Platz für ein Pferd haben, sind auch Vorführungen auf "Horst" unserem Holzpferd möglich.